header
HOME
ÜBER UNSKIRCHGEMEINDERATGESCHÄFTSLEITUNGSTELLENSUCHE

News

RefBEJUSO

Hilfestellung für Kirchgemeinden

19.10.2020 refbejuso - In kürzester Zeit sind die Fallzahlen der vom Coronavirus infizierten Personen steil angestiegen. Die Kantonsärztinnen und -ärzte gehen davon aus, dass das Virus leider wieder vermehrt auch vulnerable Personen treffen wird. Die Hygiene- und Abstandsregeln bleiben somit zentral. Weil auch Aerosole zur Verbreitung des Virus beitragen, ist ausserdem auf eine ausreichende (Durch-) Lüftung von Innenräumen zu achten. Die Neuerungen der Hilfestellung für die Kirchgemeinden sind seit dem letzten Update gelb und diejenigen seit dem vorletzten Update grau hinterlegt, damit sie leicht erkennbar sind.

Weiterhin gilt die Grundregel, dass ein Mindestabstand von 1.5 m. einzuhalten ist. 

Angesichts der ernsten Ausgangslage hat der Bundesrat gestern verschiedene Verschärfungen beschlossen: 
• Eine wichtige Massnahme bildet die schweizweite Maskentragpflicht für öffentlich zugängliche Innenräume. Gesichtsmasken müssen auch in Kirchen und religiösen Einrichtungen getragen werden sowie in jenen Teilen der Verwaltung, die dem Publikum zugänglich sind. Weiterhin gelangen auch dort Gesichtsmasken zum Einsatz, wo die Mindestdistanz von 1.5 m nicht eingehalten werden kann.
• Im öffentlichen Raum sind spontane Menschenansammlungen von mehr als 15 Personen untersagt. Organisierte Veranstaltungen im öffentlichen Raum sind mit den entsprechenden Schutzmassnahmen aber weiterhin erlaubt.
• Für private Veranstaltungen, die auf Einladung im Familien- und Freundeskreis durchgeführt werden, sind Einschränkungen beschlossen worden. So gilt ab 15 Personen eine Masken- und Registrierungspflicht; Speisen und Getränke dürfen zudem nur sitzend konsumiert werden. Für private Veranstaltungen ab 100 Personen, die in öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Betrieben stattfinden, muss ein Schutzkonzept vorliegen.
 
Die vom Bundesrat angeordnete Maskentragpflicht ist in verschiedener Hinsicht vergleichbar mit jener, die vom Kanton Bern kurz zuvor beschlossen worden war. Gerne haben wir unsere Hilfestellung aktualisiert und lassen Ihnen diese beiliegend zukommen. Die französische Fassung wird unter Hochdruck übersetzt und spätestens am ERGÄNZUNG UeD auf unserer Website aufgeschaltet sein.
 
Wir danken Ihnen herzlich für Ihren beeindruckenden Durchhaltewillen in diesen fordernden Zeiten!

Für Gottesdienste wird auf des EKS-Schutzgottesdienst (siehe Aufzählung) verwiesen.

Weitere Links zu Schutzkonzepten sind in der aktuellen Version der Hilfestellung für die Kirchgemeinden zu finden.
 
Downloads / weiterführende Links
Hilfestellung Kirchgemeinden (PDF, aktualisiert Donnerstag, 22. Oktober 2020)

Unterstützungsplattform für Kirchgemeinden: Mobile Boten